Osteopathie bei Kopfschmerzen/Migräne

Sehr häufig kommen zu mir in die Praxis Kunden mit Kopfschmerzen und/oder Migräne Beschwerden. Ein äußerst spannender Bereich, der sich recht gut osteopathisch behandeln lässt und ich schon vielen Kunden helfen konnte. Es gibt in der Osteopathie und in der von mit weiterentwickelten Osteopathie 2.0 viele Behandlungsansätze bei Kopfschmerzen und Migräne. Grob gesprochen ist hier zuviel Druck auf dem Kopf, den man durch sanftes Lösen von Blockaden und Verspannungen lindern oder beseitigen kann.

Beschwerden/Ursachen

Neben den klassischen Ursachen für Kopfschmerzen und Migräne, wie zu wenig getrunken oder zuviel Streß gibt es viele Behandlungsansätze in meinem Praxiskonzept. Hier kommen zum einen klassische Ansätze aus der Osteopathie zum Tragen. Sehr häufige Ursachen sind Unfälle und Operationen wodurch die Statik im negativen Sinne verändert wurde. Stürze auf den Rücken, Kopf oder das Steißbein führen oft zu Fehlstellungen in der Wirbelsäule und dadurch Verspannungen der Muskulatur. Diese können zu Durchblutungsproblemen am Kopf führen oder Spannungen auf das Rückenmark und somit Nervensystem übertragen. Es entsteht eine Ursachen-Folge Kette im Körper, wobei häufig Blockaden in der Wirbelsäule oder eine Beckenverdrehung zu Kopfschmerzen führen können. Hattest du schonmal einen Unfall oder Operationen?

Frauen haben häufiger Kopfschmerzen und Migräne als Männer. Dafür gibt es eine einfache Erklärung. Durch den komplexen weiblichen Zyklus und den damit verbundenen Spannungen der Gebärmutter übertragen sich diese Spannungen auf das Becken. Das Becken ist für die Wirbelsäule das Fundament und jede Veränderung der Spannungen im Becken führt zu einer Übertragung der Spannungen auf die Wirbelsäule und auch auf den Kopf. Meine Erfahrungen zeigen mir, dass ca. 2/3 der Frauen mit Kopfschmerzen und Migräne ein verspanntes Becken und/oder eine Fehlstellung der Gebärmutter haben. Diese Fehlstellungen können angeboren sein, durch Stürze/Unfälle oder Schwangerschaften/Geburten entstanden sein. Ein Hinweis darauf sind übermäßig starke Zyklusbeschwerden, Rückenschmerzen im Lendenbereich oder auch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Auch kann eine verdrehte Gebärmutter angeboren sein und erst mit Beginn des weiblichen Zyklus zu Beschwerden führen.

Aber auch Männer können Kopfschmerzen und Migräne haben. Häufig sind hier dann Blockaden der Hals- und Brustwirbelsäule Ursachen. Unfälle, Infekte und Operationen führen zu diesen Blockaden. Ein Klassiker ist der Auffahrunfall mit dem Auto. Es entsteht ein Schleudertrauma und der Druck des Gurtes oder der Aufprall mit dem Kopf auf den Airbag oder das Lenkrad können Stauchungen und Blockaden auslösen. Diese können dann zu Kopfschmerzen und Migräne führen.

Behandlung

Während der Behandlung kannst du ganz entspannt auf der Behandlungsliege ein Nickerchen machen. Mit sanften und schmerzfreien Griffen löse ich die Blockaden. Du kannst dabei angezogen bleiben, lediglich Schuhe, Gürtel und Schmuck sind abzulegen. Oft erreiche ich durch das Lösen von Blockaden und Fehlstellungen schon in 1-3 Behandlungen Erfolge. Dies hängt natürlich stark davon ab ob du 1 Unfall/Operation oder 10 Unfälle/Operationen hattest.

Vielleicht hast du Kopfschmerzen und/oder Migräne und hattest keine Unfälle oder Operationen. Dann werden wir zusammen im 1. Termin weitere mögliche Ursachen auf der mentalen, emotionalen, energetischen oder unterbewussten Ebene erörtern. Ich konnte glücklicherweise auch schon vielen Menschen helfen, auch wenn es keine Unfälle oder Operationen im Vorfeld gab.

Grundsätzlich ist immer der gesamte Körper zu untersuchen und zu behandeln, denn oft befindet sich die Ursache nicht da wo es weh tut. Lass uns gemeinsam die Ursachen ergründen…

Behandlung & Preise

0
und 120 Min. Investition in DEINE Gesundheit zur Erstanamnese
0
je 90 Min. Behandlung für Körper, Geist und Seele